Heißausbildung Stufe 4 in Hollabrunn

|   Berichte

In einer gasbefeuerten Übungsanlage wurden Atemschutzeinsätze unter Hitzebelastung simuliert.

"Auch die richtige Löschtechnik wurde durch die Ausbilder gelehrt. Nach einer kurzen Hitzegewöhnung mussten die Atemschutztrupps mit einem C-Rohr verschiedene Brandsimulationen löschen. Das Ziel dieser Ausbildung war es, Atemschutzgeräteträger auf den Einsatzfall bestmöglich zu schulen und die Teilnehmer auf das Hitzegefühl im Einsatz vorzubereiten," so beispielsweise die FF Zwettl-Stadt.

Mehr in den u.a. Berichten