Geisterfahrzeug von Feuerwehr geborgen

|   Berichte

Zu einer Pkw-Bergung wurde die Feuerwehr Kottes am 19. Juli in die Schulstraße in Kottes gerufen.

In den Nachmittagsstunden des 19. Juli 2018 wollte ein Fahrer noch schnell was aus seiner Garage holen. Dabei dürfte sich aus menschlichen oder technischen Gründen die elektronische Handbremse bei seinem Fahrzeug nicht angezogen haben. Der Pkw nahm wegen der leicht abschüssigen Einfahrt Fahrt auf, überquerte eine Straße, rollte durch eine Wiese und kam schließlich nach ca. 60 m auf einer kleinen Gartenmauer zum Stillstand. Dabei wurde das Fahrzeug vorne stark beschädigt. Betriebsflüssigkeiten traten dabei jedoch nicht aus. Um das Fahrzeug nicht unnötig mehr zu beschädigen wurde die Feuerwehr Ottenschlag mit ihrem Unimog mit Kran zur Unterstützung gerufen. Das Fahrzeug wurde mit Hilfe des Kranes vorne angehoben und zurückgeschoben. Nach den Reinigungsarbeiten konnte der PKW aus eigener Kraft zur Reparatur in eine nahe gelegene Werkstätte gebracht werden. Insgesamt standen bei dieser Bergung 14 Mann ca. 1 Stunde im Einsatz.

Fotos: Thomas Pfeiffer (weitere Fotos auf www.ff.kottes.at)