Kellerbrand in Koppenhof

created by Bilder und Text: V Thomas Pfeiffer | |   Berichte

So lautete die Alarmierung der Feuerwehr Kottes am 21. Jänner 2018.

Bereits am Vormittag standen 2 Kameraden für Wasserversorgungsfahrten in Koppenhof im Einsatz. Um 15:09 Uhr dann die Einsatzmeldung zu dem Kellerbrand.

Unser Einsatzleiter und ein Fahrer machten sich so schnell wie möglich mit dem Kommandofahrzeug auf dem Weg, um einen ersten Eindruck der Lage zu bekommen. So konnten die alarmierten Feuerwehren Kottes, Gschwendt und Marbach an der kleinen Krems per Funk über die Situation informiert bzw. auch der Befehl zum Ausrüsten mit Atemschutzgeräten gegeben werden. Aufgrund der geografischen Lage und den winterlichen Witterungsverhältnissen traf Tank Marbach als zweites Einsatzfahrzeug ein. Somit führten unsere Kameraden aus dem Bezirk Krems die Brandbekämpfung unter Atemschutz durch. Unsere Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges stellte den Atemschutz-Sicherungstrupp auf. Die Feuerwehr Gschwendt und weitere eintreffende Fahrzeuge blieben bis auf weiteres als Reserve vor Ort.

Um 15:46 Uhr konnte Brandaus gegeben werden. Nach einer kurzen Brandwache und der Belüftung der Räume mit einem Belüftungsgerät konnten alle Feuerwehren wieder einrücken. Das Kommandofahrzeug blieb mit 4 Mann noch am Einsatzort, um die Brandermittler von der Polizei zu unterstützen. Um ca. 18 Uhr konnten auch diese in das Feuerwehrhaus einrücken. Warum es zu dem Brand gekommen ist, konnte noch nicht sicher geklärt werden.