Lehrbeauftragte Atemschutz absolvieren ATS-Stufe 5

|   Berichte

Am 1. September 2018 fand in Amstetten die Heißausbildung der Stufe 5 statt, welche vom Verein ready4fire organisiert wurde

11 Lehrbeauftragte Atemschutz des Bezirkes Zwettl und 5 weitere Mitglieder aus den verschiedenen Abschnitten stellten sich der Herausforderung. Die Teilnehmer waren OLM Ronny Kuschal, OBI Franz Steinbauer, FM Michael Gutmann (alle 3 FF Göpfritz/Wild), EBI Roman Tüchler (FF Griesbach), HBM Ernst Grünstäudl (FF Groß Meinharts), BM Harald Fasching (FF Purk), BSB Wolfgang Steflicek, OBI Daniel Steflicek, BM Manuel Kerschbaum (alle 3 FF Großglobnitz), HBM Reinhard Holzmüller (FF Sallingstadt), OBI Manfred Häusler (FF Waldhausen), FM Stefan Gutmann (FF Göpfritz/Wild), OFM Sascha Wagner, OFM Martin Wagner (beide FF Ottenschlag), FM Martin Rester (FF Purk) und LM Martin Kaltenberger (FF Schönbach).

Die Heißausbildung der Stufe 5 umfasst folgende Aspekte: Es wurde ein intensives Training mit dem Hohlstrahlrohr durchgeführt, wo die Teilnehmer eine Fallsituation bekamen und dem Beispiel entsprechend reagieren mussten. Es wurden auch vier Container aufgebaut. Im ersten Container gab es eine Hindernisstrecke, wo die Sicht sehr eingeschränkt war und keine Helm- oder Handleuchten verwendet werden durften. Im zweiten und dritten Container musste gesichert (mittels gefüllter Löschleitung) eine Personensuche durchgeführt werden. Im vierten Container kam es zu einer Wärmegewöhnung, wobei Holzpaletten entzündet wurden. In diesem Container hatte es rund 600°C. Beim ersten Durchgang wurde alles mit einem Ausbilder besprochen und gezeigt. Beim zweiten Durchgang mussten die Teilnehmer die Personensuche und den Löschangriff selbstständig durchführen. Nach all den Übungen gab es eine ausführliche Nachbesprechung.

 

Die Fotos sind zur Verfügung gestellt vom Verein ready4fire. Ein herzliches Dankeschön dafür.

Bericht: ASB Sabrina Scheibelberger