Dachstuhlbrand in Limbach

|   Berichte

Zu dem Brand wurde am 17.09.2017 auch die FF Zwettl-Stadt gemeinsam mit 9 weiteren Feuerwehren alarmiert.

Siehe die u. a. Links

Bericht der FF Großglobnitz:

Am Sonntag forderte ein Schwelbrand in Limbach 10 Feuerwehren aus dem Bezirk Zwettl wie auch aus dem Nachbarbezirk Gmünd.

Um 10:32 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großglobnitz von Florian Niederösterreich zu einem Dachstuhlbrand nach Limbach alarmiert.

Nach kurzer Zeit konnten wir mit 3 Fahrzeugen und 26 Kameraden zur angegebenen Einsatzadresse ausrücken. Bereits bei der Anfahrt rüsteten sich zwei Atemschutztrupps aus, um ein rasches Einsetzen zu gewährleisten. Beim Eintreffen am Einsatzort wurden wir damit beauftragt, unser Tanklöschfahrzeug neben Tank Sallingstadt aufzustellen und mit LFB Großglobnitz die Wasserversorgung sicherzustellen. In weiterer Folge wurde gemeinsam mit der FF Zwettl-Stadt ein kombinierter Außen- und Innenangriff vorgenommen, um den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen. Dabei wurden seitens der FF Großglobnitz 3 Atemschutztrupps eingesetzt.

Kurz nach Mittag konnte somit der Brand unter Kontrolle und gelöscht werden. Um sicher zu gehen, dass sich keine verborgenen Glutnester mehr in der Dämmung der Daches befanden, wurde anhand von zwei gesicherten Feuerwehrmännern die Dachhaut geöffnet nach Glutnestern abgesucht und abgelöscht.

Um 15:00 Uhr  konnten wir wieder in unser Feuerwehrhaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft herstellen.