Verkehrsunfall bei Reichpolds

|   Berichte

Am 16. Februar 2020 um 15:24 Uhr wurde die Feuerwehr Kottes zu einem Verkehrsunfall auf die L78 nach Reichpolds alarmiert.

Minuten später rückten das Kommandofahrzeug, das Rüstlöschfahrzeug und das Mannschaftstransportfahrzeug mit 17 Mann zum Einsatzort aus. Über Funk wurde die FF in Kenntnis gesetzt, dass die Verunfallte Person nicht eingeklemmt ist, Rettung und Polizei schon vor Ort seien. Auch der Notarzthubschrauber Christophorus 2 aus Krems befand sich bereits im Anflug. Die Einsatzstelle wurde abgesichert, der Brandschutz aufgebaut und die Rettung unterstützt. Der Unfalllenker wurde mit dem Rettungswagen abtransportiert. Somit konnte die Besatzung des Notarzthubschraubers wieder den Heimatstützpunkt anfliegen.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnten die Feuerwehr den verunfallten Pkw mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges aus dem Graben auf die Straße ziehen. Danach wurde der Unfallwagen privat abgeschleppt. Nach Beendigung der Fahrbahnreinigung konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden. Einsatzdauer ca. 1 Stunde.

Wir bedanken uns bei der Rettung, der Besatzung des Christophorus 2 und der Polizei für die gute Zusammenarbeit!

Bilder: Daniel Pfeiffer