VU mit zwei Verletzten auf der B36

|   Berichte

Mit den Stichworten: „Verkehrsunfall, PKW gegen PKW, auf der B36 Richtung Zwettl“, wurde die Feuerwehr Ottenschlag am 11.03.2019 zum vierten Einsatz binnen 24 Stunden gerufen.

Auf der B36 zwischen Ottenschlag und Armschlag kollidierten am Abend des 11.03.2019 zwei PKW. Einer der beiden PKW kam im linken Straßengraben am Dach zum Liegen und der zweite PKW ca. 60 m entfernt genau über dem rechten Straßengraben zum Stehen. Einer der beiden Fahrer wurde schwer und der zweite leicht verletzt.

Nur wenige Minuten nach der Alarmierung rückte die Feuerwehr Ottenschlag mit dem KDO2, RLFA 3000, TLFA 2000, KDO1 und dem VF-K Richtung Einsatzort aus. Am Einsatzort wurde die Straße komplett gesperrt und die Erstversorgung der beiden Verletzten durch die Feuerwehr begonnen. Im Bereich beider Fahrzeuge wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und jeweils ein Brandschutz aufgebaut.

Nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes wurde dieser bei der Versorgung und dem Abtransport der Verletzten unterstützt. Anschließend wurde die Straße mit Hilfe der Straßenmeisterei Ottenschlag gereinigt und kurzzeitig von der Polizei freigegeben.

Beide Fahrzeuge wurden mittels Kran geborgen und mit einem Abschleppanhänger abtransportiert. Während der Bergungen musste die Straße immer wieder gesperrt werden.

Die Feuerwehr Ottenschlag bedankt sich hiermit bei allen eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit.

Bericht: LM Maximilian Fichtinger
Fotos: FF-Ottenschlag