Abschluss Truppmann in Kleinschönau

Created by ASB Scheibelberger Sabrina | |   Berichte

53 Feuerwehrmänner schlossen das Modul Truppmann erfolgreich ab.

KLEINSCHÖNAU/ Am 22. Oktober 2016 fand nachmittags der Abschluss des Moduls Truppmann in Kleinschönau statt. 56 Teilnehmer, auf zwei Gruppen aufgeteilt, wurden laut der neuen Richtlinien auf die Aufgaben eines Truppmanns geschult. Vorbereitet wurden die Teilnehmer in der eigenen Feuerwehr. Beim Abschluss dieses Moduls wurden drei Teilbereiche durchgeführt, nämlich eine schriftlicher Erfolgskontrolle, die praktischen Einsatztätigkeiten als Truppmann und die Gerätekunde. Der Stationenbetrieb unterteilte sich wiederum in 3 Bereiche, diese gliederten sich in technischen Einsatz, Herstellen einer Löschleitung und das Legen einer Schaumleitung. Auch die Tätigkeiten eines Melders wurden mittels eines Funkgespräches bearbeitet. Am Abend stand fest, dass die weiße Fahne gehisst werden konnte, alle 53 Teilnehmer schlossen das Modul Truppmann erfolgreich ab.

Teilnehmer:

13:00 Uhr: Mario Böhm, Stefan Bolterle, Andreas Schnedl, Michael Wagenhofer, David Hackl, Michaela Altmann, Lukas Rauch, Christoph Hahn, Tobias Schleritzko, Christoph Straßer, Peter Strasser, Daniel Zankl, Florian Zankl, Josef Bittermann, Bernhard Hahn, Andreas Ertl, Stefan Huber, Dominik Knödlstorfer, Niklas Kurz, Erwin Kurz, Sajin Türker, Markus Weiss, Thomas Haider, Stefan Maier, Wolfgang Schön, Robert Rauch und Doris Hofstetter.

15:00 Uhr: Thomas Klein, Dominik Erber, Benjamin Fuchs, Christian Plangl, Erik Gaszler, Mirnes Dedovic, Christoph Haider, David Wielander, Pascal Dominik Cermak, Christoph Hackl, Benjamin Huber, Patrick Leutgeb, Jürgen Maurer, Ronald Binder, Lukas Kitzler, Florian Beneder, Julia Kitzler, Valentina Zehetgruber, Simon Kropfreiter, Christoph Bauer, Andreas Göschl jun., Markus Rabl, Bernd Hipp, Tobias Krenn, Dominik Kalch und Michael Fichtinger.

Modulleiter: Manfred Dorfbauer

Lehrbeauftragte: Werner Eichhorn, Alois Kreuzer, Klaus Böhm, Willibald Burger, Dominik Hahn, Christian Eder.

Foto und Bericht: ASB Scheibelberger Sabrina