Atemschutz-Heißausbildung Stufe 4

|   Berichte

Alle 14 Ausbilder für das Sachgebiet Atemschutz stellten sich der Herausforderung.

Am 30. September 2017 war der Brandcontainer in Krems für den Bezirk Zwettl reserviert. 101 Teilnehmer nutzen die Gelegenheit, ihre Atemschutzausbildung zu erweitern. Um 05:15 Uhr starteten die ersten Trupps, der letzte beendete seinen Einsatz um 22:30 Uhr. Auch die Ausbilder aus dem Bezirk Zwettl stellten sich der Herausforderung. Für einen reibungslosen Ablauf war es wichtig, dass sich alle Feuerwehren an den Zeitplan hielten, was wieder einmal super funktioniert hat.

Ziele dieser Ausbildung waren unter anderem:

  •     Richtiges Einschätzen von Temperaturen
  •     Richtiger Einsatz der Strahlrohre
  •     Richtiges Öffnen von Türen
  •     Richtiges Vornehmen von Schlauchleitungen (Schlauchmanagement)
  •     Arbeiten im Trupp (Kommunikation, …)

Ein großes Dankeschön gilt den Ausbildern des Bezirkes Krems für die gute Zusammenarbeit.

Bericht: Sabrina Scheibelberger
Fotos: Wolfgang Steflicek