Erfolg beim 60. FLA Gold-Bewerb

created by Franz Bretterbauer | |   Berichte

4 Teilnehmer aus dem Bezirk Zwettl konnten das begehrte Feuerwehrleistungsabzeichen mit nach Hause nehmen.

Am 12. und 13.5.2017 fand in der Landes-Feuerwehrschule in Tulln der 60. Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) statt, im Volksmund auch als "Feuerwehr-Matura" bezeichnet. 4 Mitglieder aus dem Bezirk Zwettl waren am Samstag den 13. Mai 2017 voller Hoffnung nach Tulln gefahren, um ihr in den letzten 3 Monaten erlerntes Wissen in Theorie und Praxis vor dem Bewerterteam um Bewerbsleiter BR Markus Schuster zu präsentieren. Diese Hoffnung erfüllte sich und sie durften das begehrte Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold von Landesfeuerwehrkommandant LBD Dietmar Fahrafellner, seinem Stellvertreter VPäs. Armin Blutsch und den anwesenden Landesfeuerwehrräten in Empfang nehmen.

  • 5. Platz OBI Thomas Hahn, FF Kirchbach mit 204 Punkten und 39 Zeitgutpunkte
  • 23. LM Manuel Kerschbaum, FF Großglobnitz mit 202/12 Punkten

Ebenso die beiden Kameraden

  • V Christian Hipp, FF Sallingstadt
  • BM Christopher Knoll, FF Echsenbach

Ein starker Regenguss hatte die Eröffnung des Durchganges am Samstag in die Vorhalle zum Festsaal gezwungen, dann stand aber ein durchwegs schöner Bewerbstag vor den Teilnehmern. In 8 Stationen war das zuvor in der wochenlangen Vorbereitung erworbene Wissen in Theorie und Praxis zu zeigen:

  • Ausbildung in der Feuerwehr 
  • Löschmittelberechnungen/Löschwasserförderung über längere Strecken/Treffen von Entscheidungen aus Lagevorgaben 
  • Das Arbeiten mit Brandschutzplänen 
  • Formulieren und Geben von Befehlen als Gruppenkommandant und Einsatzleiter 
  • ca. 300 Fragen aus dem gesamten Feuerwehrwesen 
  • schriftliche Arbeiten zum Führungsverfahren bei Brandeinsatz und technischem Einsatz 
  • praktische Einsatztätigkeiten: Anwenden von Knoten sowie Hindernisstrecke mit Aufbau einer Löschleitung 
  • Verhalten vor einer Gruppe als Kommandant (Kommandieren) 

Die Vorbereitungsschulungen wurden von BSB Manfred Dorfbauer (FF Purk), EABI Franz Raab (FF Zwettl-Stadt), EHBI Franz Rabl (FF Scheideldorf), BR Karl Kainrath (FF Altpölla), HBI Franz Thaler (FF Rudmanns), EHBI Johannes Hofbauer und VI Franz Bretterbauer (FF Stift Zwettl) durchgeführt. Auch diese konnten die Freude des Erfolges mit den neuen FLA Gold-Trägern teilen. 

Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Karl Kainrath war als Bewerter bei der Siegerverkündung in Tulln ebenso anwesend wie BR Ewald Edelmaier und stellten sich als erste Gratulanten ein.   

 

LBD Dietmar Fahrafellner dankte bei der Siegerverkündung, die gemeinsam mit dem 5. Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (FJLA) in Gold stattfand, nicht nur den Teilnehmern, sondern auch den Ausbildern für ihren Einsatz und motivierte die neuen FLA-Gold-Träger, ihr Wissen künftig auch in der Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses einzubringen. 

Wenn auch aus dem Bezirk Zwettl dieses Mal wenige Teilnehmer waren, der 60. Jubiläumsbewerb brachte einen Rekord an über 280 Anmeldungen. Insgesamt traten an den beiden Bewerbstagen dann 242 Feuerwehrmitglieder an, 211 davon konnten das Bewerbsziel erreichen. 31 Teilnehmer(innen) erreichten das gesteckte Ziel leider nicht. Aber jene, die nur in einer Disziplin zu wenig Punkte erreichten, brauchen nur mehr diese eine Disziplin im nächsten Jahr nachholen, um auch das Leistungsabzeichen tragen zu dürfen. 13 "Wiederholer" aus dem Vorjahr nutzten heuer diese Chance.

 

Schon am Vortag wurde beim Bewerterabend EHBI Franz Rabl aus Scheideldorf der Dank für seine langjährige Bewertertätigkeit durch LBD Fahrafellner und die Bewerbsleitung BR Schuster und BR Pachtner ausgesprochen. Aufgrund der Altersgrenze war dies seine letzte Teilnahme als Bewerter.

BSB Manfred Dorfbauer konnte nach bisher 5-maliger Bewerbsteilnahme das Bewerterverdienstabzeichen in Bronze entgegen nehmen.

 

Fotos: Sabrina Scheibelberger, Franz Thaler, Manfred Dorfbauer, Franz Bretterbauer, NÖ LFV (Nittner) u.a.