Maßnahmen gegen COVID 19

|   Mitteilungen

Für dringende Fälle auch trotz Corona für Sie bereit

Die derzeitige Sicherheitslage in Zusammenhang mit dem Corona-Virus macht es erforderlich, sowohl für die Feuerwehren als auch für alle Bürger, die vorgegebenen Verhaltensregeln in jedem Fall ernst zu nehmen und diese auch einzuhalten. Alle angeordneten Maßnahmen innerhalb des NÖ Feuerwehrwesens zielen darauf ab, die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehren weiterhin aufrecht zu erhalten.

So sind bis auf Widerruf sämtliche Übungen, Schulungen, Bewerbe, Bewerbstraining, Ausbildungsprüfungen und Zusammenkünfte im Feuerwehrhaus nicht gestattet sind. Ein einziges infiziertes Mitglied kann dazu führen, dass ein erheblicher Teil der Mitglieder unter Quarantäne gestellt werden muss. Das kann zu einem Totalausfall der Feuerwehr führen.

Ausgenommen sind lediglich Einsatzfahrten und unaufschiebbare, für den Einsatz notwendige Instandsetzungsmaßnahmen. Diese sind jedenfalls, mit geringstem Personalaufwand, unter den besonderen Voraussetzungen abzuarbeiten.

Wir ersuchen Sie daher, die Feuerwehr nur in wirklich dringenden Fällen zu alarmieren.

 

 

Aussendung des NÖ LFV vom 27.3.2020

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf das Coronavirus werden auch in Niederösterreich im Jahr 2020 sämtliche Bewerbe auf Abschnitts-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene abgesagt.

Die Absage sämtlicher Bewerbe im Jahr 2020 wurde in Abstimmung aller Landesfeuerwehrkommandanten, sowie dem Österreichischen Bundesfeuerwehrverband für alle Bundesländer in Österreich festgelegt und in der Sitzung des Landesfeuerwehrrates und der Besprechung der Bezirksfeuerwehrkommandanten am 26. März 2020 einstimmig beschlossen.

Neben sämtlichen Bewerben (FLA, WDLA, FJLA, FJ Wissenstest, FJ Fertigkeitsabzeichen, Jugendlager…) auf Abschnitts- und Bezirksebene, sowie allen Kuppelbewerben und Leistungsprüfungen in den Feuerwehren sind davon auch alle Landes- und Bundesbewerbe, welche im Jahr 2020 in Niederösterreich stattgefunden hätten betroffen – dies sind im speziellen:

  • 8. und 9. Mai 2020:     63 . Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen Gold in Tulln
  • 3. bis 5. Juli 2020:      70. Landesfeuerwehrleistungsbewerb um das FLA B/S in Sieghartskirchen (Bez. Tulln)
  • 9. bis 12. Juli 2020:     48. Landestreffen der Feuerwehrjugend (inkl. LFJLB) in Neuruppersdorf (Bez. Mistelbach)
  • 13. bis 16. August 2020:     64. Landeswasserdienstleistungsbewerb (B/S) sowie 47. Landeswasserdienstleistungsbewerb Gold  in Melk (Bez. Melk)
  • 7. November 2020: 8. Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsbewerb Gold in Tulln
  •  21. bis 23. August 2020:     23. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Traiskirchen (Bezirk Baden)
  • 28. bis 30. August 2020:     13. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in St. Pölten

Die Verschiebung des 13. Bundesfeuerwehrleistungsbewerbes auf 27.-29. August 2021 in St. Pölten sowie des 23. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerbes auf 20.-22. August 2021 in Traiskirchen ist bereits fixiert. 

 

Aussendung des NÖ LFV vom 13.3.2020 (auszugsweise)

 

Die derzeitige Sicherheitslage (Stand: 13. März 2020, 19.30 Uhr) in Zusammenhang mit dem Corona-Virus macht es erforderlich, nachfolgende Verhaltensregeln in jedem Fall ernst zu nehmen und diese auch einzuhalten. Alle angeordneten Maßnahmen innerhalb des NÖ Feuerwehrwesens zielen darauf ab, die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehren weiterhin aufrecht zu erhalten.

Der NÖ Landesfeuerwehrverband weist noch einmal mit Nachdruck darauf hin, dass bis auf Widerruf sämtliche Übungen, Schulungen, Bewerbstraining, Ausbildungsprüfungen und Zusammenkünfte im Feuerwehrhaus nicht gestattet sind. Ein einziges infiziertes Mitglied kann dazu führen, dass ein erheblicher Teil der Mitglieder unter Quarantäne gestellt werden muss. Das kann zu einem Totalausfall der Feuerwehr führen.

Ausgenommen sind lediglich Einsatzfahrten und unaufschiebbare, für den Einsatz notwendige Instandsetzungsmaßnahmen. Diese sind jedenfalls, mit geringstem Personalaufwand, unter den besonderen Voraussetzungen abzuarbeiten.

Speziell bei Einsätzen mit begründetem oder anzunehmenden Verdachtsfällen auf den Coronavirus, vor allem bei Türöffnungen, Aufzugbefreiungen oder bei Tragehilfen als Unterstützung für das Rote Kreuz ist anzuraten, nur mit dem einsatztaktisch zwingend erforderlichen Einsatzpersonal vorzugehen. Wenn taktisch vertretbar, ist bei diesen Einsätzen die Vorgangsweise des anwesenden Sanitätspersonals zu berücksichtigen. Auf jeden Fall sind bei derartigen Einsätzen das Helmvisier, Infektionsschutzhandschuhe zur verwenden. Allfällig kontaminierte Einsatzbekleidung ist direkt vor Ort sofort in geeignete Behältnissen abzulegen und einer entsprechenden Reinigung zuzuführen.

:

Größtes Augenmerk ist in diesem Zusammenhang auf die eigene Hygiene zu legen. Oftmaliges Händewaschen, unterstützt durch Desinfektion, senkt die Ansteckungsgefahr um ein Vielfaches. Alle Maßnahmen, die in nächster Zukunft noch getroffen werden sollen, gelten bis auf Widerruf. Der Landesfeuerwehrverband wird bei aktuellen Entwicklungen die neuesten Informationen umgehend an die Feuerwehren weiterleiten.

:

Der Landesfeuerwehrrat hat in seiner heutigen Sitzung sein spezielles Augenmerk im Hinblick auf das Feuerwehrwesen in Niederösterreich zur Bewältigung der Ausnahmesituation gelegt. Das Ziel dieser Maßnahmen ist die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehren in Niederösterreich.

Ich wünsche euch und euren Familien in diesen schwierigen Zeiten das Allerbeste!

Es zeichnet mit einem „Gut Wehr“
Euer LandesfeuerwehrkommandantLBD
Dietmar Fahrafellner, MSc

 

Aussendung des BFKDO Zwettl vom 10.3.2020

 

Infolge der Empfehlung der Bundesregierung bzw. des Schreibens des NÖLFV im Zusammenhang mit dem Corona-Virus (COVID-19) werden folgende Veranstaltungen im März vorübergehend durch das BFKDO Zwettl abgesagt:

  • Wissenstest Feuerwehrjugend am 14.03.
  • Modul Arbeiten in der Einsatzleitung am 14.03.
  • FLA Gold Vorbereitungen 13., 20. und 27.03.
  • Atemschutzgeräteüberprüfungen 20.,21.,22. und 28.03.
  • Feuerwehrkommandanten Fortbildung 21. und 27.03.

Informationen zu Veranstaltungen der Abschnittsfeuerwehrkommanden, z.B. Abschnittsfeuerwehrtage erfolgen separat durch das jeweilige AFKDO. 

Es wird ersucht die Information an die betroffenen Mitglieder weiter zu leiten.

Ersatztermine werden so rasch als möglich bekannt gegeben.

 

 

Aussendung des NÖ LFV vom 10.3.2020

Nachdem seitens des Bundesregierung weitere Maßnahmen zum Umgang mit dem Corona-Virus (COVID-19) beschlossen wurden, werden seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes zum Schutz der eigenen Einsatzkräfte folgende Regelungen getroffen:

  • Ab Montag, dem 16. März 2020, wird der Modulbetrieb im NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum bis auf weiteres eingestellt. Alle bereits für den Monat März 2020 einberufenen Modulteilnehmer werden über die Absage persönlich informiert.
  • AB SOFORT: Seitens der Bundesregierung müssen alle Veranstaltungen ab 100 Teilnehmer (Indoor) und ab 500 Teilnehmer (Outdoor) abgesagt werden. Zum Schutz der eigenen Einsatzkräfte werden seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes alle Besprechungen, Sitzungen und Tagungen, auch mit einer geringeren Anzahl, zumindest für den Monat März 2020 verschoben. Dies gilt auch für alle Veranstaltungen in den Feuerwehren, Abschnitten und Bezirken (Mitgliederversammlungen, Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrtage, Module in den Bezirken, Vorbereitungskurse FLA-Gold, Wissenstest der Feuerwehrjugend, Fahrzeugsegnungen, Feuerwehrhauseröffnungen, Jugendstunden, usw.).
  • AB SOFORT: Im Wirkungsbereich der einzelnen Feuerwehren wird empfohlen, von Schulungen und Übungen innerhalb der Feuerwehr Abstand zu nehmen. Gleichzeitig sollten auch die sozialen Kontakte auf ein Minimum reduziert werden.
  • An alle Feuerwehrmitglieder richten wir den Appell, dass sie bei einem Verdacht auf eine mögliche Infizierung mit dem Corona-Virus

keinesfalls das Feuerwehrhaus aufsuchen, sondern in diesem Falle umgehend die Gesundheitsberatung telefonisch unter 1450  kontaktieren sollen.

Durch diese vom NÖ Landesfeuerwehrverband festgelegten Maßnahmen wollen wir die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren in Niederösterreich aufrecht erhalten.

Der NÖ Landesfeuerwehrverband wird beim Vorliegen von neuen Informationen unsere Feuerwehren verständigen.

Mit kameradschaflichen Grüßen

Martin Boyer
Bürodirektor

Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Landesfeuerwehrkommando