Bundesrettungsübung Arcanus 2015

created by Franz Bretterbauer | |   Berichte

Katastrophenhilfe ist Teamarbeit - Am 15. und 16.5.2015 fand die Bundesrettungsübung im Waldviertel statt

Zirka 2.000 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern übten 15 Szenarien. Neben Rotkreuz-Teams, Samariterbund, Hunderettungsstaffel,… durften natürlich auch die Feuerwehren bei dieser riesigen Übung, welche am TÜPL Allentsteig und an anderen Orten stattgefunden hat, nicht fehlen.

Folgende Übungsannahme hatten die Mitglieder der Schadstoffgruppen des Bezirkes Zwettl zu bewältigen.

Aufgrund schwerer Unwetter ereignet sich in Steinbach eine Verkettung unglücklicher Ereignisse. Zwei Züge mit kontaminiertem Material kollidieren miteinander und giftige Schadstoffe treten aus. Es müssen ca. 45 verletzte Personen in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz gerettet und versorgt werden.

Dieses Szenario wurde zweimal durchgespielt: am Freitag mit den KameradenInnen der Schadstoffgruppen Ottenschlag und Zwettl und am Samstag mit den Mitgliedern der Abschnitte Allentsteig und Groß Gerungs.

 

Neben diesem Szenario waren die Mitglieder der Feuerwehren auch noch bei unzähligen anderen Übungen mit eingebunden, zB bei einer Schachtrettung, einem Unfall eines Reisebusses aus Tschechien,… Bei den Szenarien beteiligten sich auch die Feuerwehren, z. B. waren im Rahmen von Schadstoffannahmen im Übungsdorf Steinbach der Schadstoffzug zweimal tätig. Auch in Zwettl wurde mit Beteiligung der Feuerwehr geübt.

Text u. Fotos: Katharina Feßl

------------------------------------------------------------------------

Berichte zu den Übungen siehe auch über die u.a. Links