Atemschutz-Heißausbildung Stufe 4 in Krems

created by Ewald Litschauer | |   Mitteilungen

Am 30. 9. 2017 ist der Container im Bezirk Krems stationiert und für den Bezirk Zwettl reserviert - Anmeldung über FDISK

Seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes wurde wieder die Bereitstellung einer mobilen gasbefeuerten 

Heißausbildungsanlage organisiert. Es besteht für all jene Feuerwehrmitglieder, welche die entsprechenden 

Voraussetzungen erfüllen, die Möglichkeit an dieser Ausbildung teilzunehmen. 

Ziele dieser Ausbildung sind unter anderem: 

  • Richtiges Einschätzen von Temperaturen 
  • Richtiger Einsatz der Strahlrohre 
  • Richtiges Öffnen von Türen 
  • Richtiges Vornehmen von Schlauchleitungen (Schlauchmanagement) 
  • Arbeiten im Trupp (Kommunikation, …) 

Der Durchführungsort ist in diesem Jahr wieder bei der Freiwilligen Feuerwehr Krems/Donau, Austraße 33, 3500 Krems/Donau. 

Als Durchführungstag ist für den Bezirk Zwettl Samstag der 30. September 2017 ab 07:00 Uhr reserviert. 

Die Kursanmeldung kann ab sofort in gewohnter Art per FDISK („Heißausbildung in gasbefeuerter Übungsanlage-externe Anbieter“) erfolgen. 

Anmeldeschluss ist der 9.9.2017

Eine genaue Einteilung (Stundenplan) erfolgt nach Anmeldeschluss mit einer entsprechenden Information an die teilnehmenden Feuerwehren. 

Die erstmalige Teilnahme wird seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes mit 50% der Teilnehmergebühren (€ 40,-) subventioniert. Daher ist bis spätestens zum Anmeldeschluss entweder der volle Betrag (€ 40) oder für jene die an der Aktion erstmalig teilnehmen € 20,- auf das Konto des Bezirksfeuerwehrkommandos Zwettl zu überweisen. IBAN: AT57 4715 0546 0498 0020 (Die Aktion „Inside Fire Attack“ aus den Jahren 2005 und den darauf folgenden wird NICHT angerechnet!) 

Nur jene KameradInnen für die ein Kursbeitrag entrichtet wurde, können auch berücksichtigt werden bzw. teilnehmen! 

Die angebotene Ausbildung entspricht den Anforderungen „Stufe 4“ der Atemschutzausbildung Niederösterreich. Daher ist es zwingend erforderlich, dass die „Stufe 3“ der AS-Ausbildung innerhalb der Feuerwehr bereits absolviert, bzw. in FDISK erfasst wurde (Kategorie „Ausbildung“). 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Modul Atemschutzgeräteträger
  • „Stufe 3“ der Atemschutzausbildung, erweiterte Ausbildung in der Feuerwehr (Eintragung in FDISK in der Rubrik „Ausbildung“) 
  • Gültige Atemschutz-Tauglichkeitsuntersuchung 
  • Unterzeichnete Sicherheitsbelehrung (vor Ort) 

Bekleidung/Ausrüstung: 

  • Einsatzbekleidung für den Brandeinsatz gem. DA des NÖLFV 1.5.3 i.d.g.F. 
  • Pressluftatmer inkl. Vollmaske 
  • Beleuchtungsgerät 
  • Feuerwehraxt bzw. gleichwertiges Brech- und Trennwerkzeug