Scheunenbrand in Zwettl

created by Franz Bretterbauer | |   Berichte

Um 00:46 Uhr wurden am 27.2.2020 die Feuerwehren in und um Zwettl durch Florian NÖ zu einem Schuppenbrand am Gradnitztalweg alarmiert.

Neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Zwettl-Stadt wurden zunächst im Rahmen der Alarmstufe 3 auch die Feuerwehren Gradnitz, Moidrams, Oberstrahlbach, Stift Zwettl und ATEM Zwettl (Jahrings) alarmiert. Bereits in der Einsatzmeldung war von einem Vollbrand des Schuppens die Rede. 

Der erste Löschangriff erfolgte unter Verwendung des in den TLF bzw. HLF mitgeführten Wassers, bis Zubringleitungen von Hydranten und dem Gradnitzbach für Nachschub sorgten.

Die FF Stift Zwettl konnte dabei beispielsweise aus dem relativ seichten Gradnitzbach mit dem neuen Schwimmsauger und der Tragkraftspritze das TLFA 3000 versorgen, das wiederum eine B-Leitung zur Brandbekämpfung unter Atemschutz auf die Reste der Scheune und die darin gelagerte größere Menge Brennholz verlegte. Dabei bewährte sich der Schwimmsauger zum ersten Mal im Einsatz voll und ganz.

Der Kräfte raubende Atemschutzeinsatz erforderte das händische Auseinanderteilen des Brennholzes, um die Glutnester so gut wie möglich ablöschen zu können. Von der Einsatzleitung wurden daher noch zusätzlich Atemschutzgeräteträger der FF Gerotten und Rudmanns angefordert.

Nach etwa drei Stunden war der Brand so weit unter Kontrolle, dass die auswärtigen Kräfte wieder einrücken konnten, die FF Zwettl-Stadt verblieb zur Brandwache noch weiter am Einsatzort.

Fotos: FF Zwettl-Stadt, Franz Bretterbauer

Weiterer Bericht der FF Zwettl-Stadt und Fotos über den u.a. Link.