Panzerunfall Nähe Deckerhaus

created by Franz Bretterbauer | |   Berichte

Die FF Stift Zwettl und Zwettl-Stadt wurden am 19.11.2019 zu einem Unfall mit einem Radpanzer alarmiert.

Um 16.29 Uhr erreichte die Einsatzkräfte der Alarm der Landeswarnzentrale mit der Info, dass sich beim Deckerhaus im Gebiet des TÜPL Allentsteig ein Panzer überschlagen haben soll und mit mindestens 6 Verletzten zu rechnen sei.

Die FF Stift Zwettl rückte daraufhin mit dem TLFA 3000 und 6 Mitgliedern, die FF Zwettl mit 4 Fahrzeugen und 18 Mitgliedern zum Einsatzort aus. Dort konnte festgestellt werden, dass die zum Glück nur leicht Verletzten bereits durch das Bundesheer und die Rettungskräfte aus dem Fahrzeug befreit waren und versorgt wurden. Diese wurden von mehren Rettungsfahrzeugen in das Krankenhaus zur Kontrolle bzw. weiteren Behandlung gebracht.

Ein Radpanzer kam aus unbekannten Gründen in einer leichten Rechtskurve vor einer Brücke, die über einen in den Kamp führenden Bach verläuft, links von der nicht asphaltierten Fahrbahn ab, streifte das Brückengeländer und stürzte mehrere Meter in den Bach, wo er auf der linken Seite liegen blieb.

Von der Feuerwehr war vorerst nur die Beleuchtung aufzubauen, um die Rettungskräfte zu unterstützen. Augenscheinlich kam es beim Panzer zu keinem Flüssigkeitsaustritt. Trotzdem wurde vorsorglich eine Ölsperre errichtet, bevor die Feuerwehrkräfte nach etwas mehr als einer Stunde wieder einrücken konnten. Die Bergung des Panzers wird durch das Bundesheer selbst erfolgen.

Fotos: Michael Hofstädter und Franz Bretterbauer sowie FF Zwettl-Stadt